RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps
RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps

RedComet U22, PCIe zu USB 3.2 Gen 2 Erweiterungskarte, 6 USB Typ-A und 2 USB Typ-C Anschlüsse, 20 Gbps

Normaler Preis €69,99
Stückpreis  pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • BESCHREIBUNG
  • BEWERTUNGEN
  • DOWNLOADS

BESCHREIBUNG

  • Erweiterungskarte mit mehreren Anschlüssen: Der RedComet U22 erweitert einen PCIe x4 Kartensteckplatzvon um 6 USB Typ-A 3.2 Gen 2 Ports und zwei USB Typ-C 3.2 Gen 2 Ports.
  • Hochgeschwindigkeits-Übertragungsrate: Jeweils ein USB-Typ-C-Anschluss und drei USB-Typ-A-Anschlüsse teilen sich eine Bandbreite von 10 Gbit/s, mit einer Gesamtbandbreite von bis zu 20 Gbit/s. Jeder Anschluss unterstützt die Übertragung von Daten mit einer Rate von bis zu 10 Gbit/s bei alleiniger Nutzung.
  • Breite Kompatibilität: Die Karte ist kompatibel mit Windows 7/8/10 (32/64 Bit) und Mac OS 10.8.2 und höher. Die Karte erfordert nur für Windows 7 einen Treiber. Den Treiber finden Sie auf unserer Website. Unter Windows 8/10, Mac OS und Linux wird kein Treiber benötigt.
  • Sicher in der Anwendung: Die PCIe-Karte ist einfach einzubauen und bezieht den Strom direkt von der PCIe-Schnittstelle. Die USB-Typ-A-Anschlüsse bieten eine Leistung von bis zu 5 W und die USB-Typ-C-Anschlüsse bis zu 15 W. Alle Ports verfügen über einen Kurzschlussschutz.
  • Durch den Einsatz modernster Chips bietet Ihnen die PCIe-Karte eine professionelle Lösung zur Erweiterung von Computeranschlüssen mit hervorragenden Schaltungs- und Sicherheitsdesigns.

Produktinformation

Inateck RedComets U22

Über die Inateck RedComets Serie

Inateck hat es sich zur Aufgabe gemacht, den digitalen Lebensstil seiner Kunden zu verbessern. Die neu erschienene RedComet-Serie ist eine Produktlinie, die vom Inateck-Team speziell entwickelt wurde, um Lösungen für die Erweiterung von PCIe-Schnittstellen auf USB-Ports anzubieten.

ei der Entwicklung jedes unserer Produkte verfolgen wir stets den höchsten Industriestandard. Mit modernsten Chips haben unsere Ingenieure die Schaltungen und Sicherheitsfunktionen der RedComet U22 PCIe to USB 3.2 Gen 2 Extension-Karte mit Fachwissen und handwerklichem Können entwickelt. All das, um Ihnen die hochprofessionelle Lösungen zur Erweiterung von Computeranschlüssen zu bieten.

Die Karte erweitert einen PCIe x4 Kartensteckplatz um sechs USB Typ-A 3.2 Gen 2 Ports und zwei USB Typ-C 3.2 Gen 2 Ports von einem PCIe x4 Kartensteckplatz. (PCIe 3.0 unterstützt, abwärtskompatibel mit PCIe 2.0)

20Gbps PCIe USB 3.2 Karte

Übertragungsgeschiwindigkeit

Insgesamt bietet die RedComet U22 Erweiterungskarte ein Bandbreite von 20 Gbit/s. Jeweils ein USB-Typ-C-Anschluss und drei USB-Typ-A-Anschlüsse teilen sich eine Bandbreite von 10 Gbit/s, mit einer Gesamtbandbreite von bis zu 20 Gbit/s. Jeder Anschluss unterstützt die Übertragung von Daten mit einer Rate von bis zu 10 Gbit/s bei alleiniger Nutzung.

Kompatible Betriebssysteme

Breite Kompatibilität

Die Erweiterungskarte ist kompatibel mit Windows 7/8/10 (32/64 Bit) und Mac OS 10.8.2 und höher. Nur für den Betrieb mit Windows 7 muss zusätzlich ein Treiber installiert werden, den Sie von unserer offiziellen Seite herunterladen können. Unter Windows 8/10, Mac OS und Linux wird kein Treiber benötigt.

Keine externe Stromversorgung erforderlich

Keine externe Stromversorgung erforderlich

Die PCIe-Karte ist einfach einzubauen und bezieht Strom direkt von der PCIe-Schnittstelle. Die Karte kann mit einem Motherboard verwendet werden, welches das PCIe 3.0-Protokoll unterstützt, und ist abwärtskompatibel mit PCIe 2.0. Sie kann auf PCIe x4, x8 und x16 Kartensteckplätzen verwendet werden.

Die USB-Typ-A-Anschlüsse bieten eine Leistung von bis zu 5 W und die USB-Typ-C-Anschlüsse bis zu 15 W. Alle Ports verfügen über einen Kurzschlussschutz.

Packungsinhalt

1 x RedComet U22 Erweiterungskarte

1 x Backplate

1 x Kreuz-Schraubendreher

4 x Schrauben

1 x Bedienungsanleitung

1 x Kundendienstkarte

1. Bitte wenden Sie sich an den Motherboard-Hersteller und überprüfen Sie folgendes.

 

  • a. Stellen Sie sicher, dass das PCIe-Schnittstellenprotokoll PCIe 3.0 oder höher ist.
  • b. Stellen Sie sicher, dass die der PCIe-Schnittstelle zugewiesenen Lanes x4 oder höher sind. Beachten Sie, dass die einer PCIe-x4-Schnittstelle zugewiesenen Lanes x2 oder x1 sein können.
  • c. Die Anzahl der Lanes auf dem Motherboard ist fest vorgegeben. Wenn mehrere PCIe-Schnittstellen verwendet werden, ist die tatsächliche Übertragungsgeschwindigkeit für jede Schnittstelle niedriger als die theoretische Maximalgeschwindigkeit. Nehmen wir ein Motherboard mit 16 Lanes, auf dem zwei x16-PCIe-Schnittstellen vorhanden sind, die PCIe 3.0 unterstützen. Theoretisch kann jede dieser beiden Schnittstellen eine maximale Bandbreite von 128 Gbit/s erreichen. Wenn die beiden Schnittstellen jedoch gleichzeitig in Gebrauch sind, werden die jedem Port zugewiesenen Lanes gleichmäßig auf x8 aufgeteilt, wodurch die maximal zur Verfügung stehende Bandbreite nun 64 Gbit/s beträgt.

 

2. Prüfen Sie, ob das an die PCIe-Karte angeschlossene Gerät und das verwendete Kabel eine Bandbreite von 10 Gbit/s unterstützen.

Kontaktieren Sie ggfs. den Gerätehersteller.

Mit den folgenden Methoden können Sie schnell überprüfen, ob Ihr Kabel eine Bandbreite von 10 Gbit/s unterstützt:

 

  • a. Ist die Kabellänge kürzer als ein Meter? Im Allgemeinen besteht ein Zusammenhang von Kabellänge und Bandbreite. Ein kürzeres Kabel kann theoretisch Daten schneller übertragen. Studien haben gezeigt, dass Kabel mit einer Kabellänge von über einem Meter selten bis nie eine Bandbreite von 10 Gbit/s erreichen.
  • b. Wenn Sie das Kabel sehr günstig erworben haben, ist wahrscheinlich, dass das Kabel eine Bandbreite von 10 Gbit/s nicht unterstützt. Manchmal bestimmt der Preis die Qualität. Die Kosten der Herstellung für ein Kabel, das eine Bandbreite von 10 Gbit/s unterstützt, sind generell höher als die Kosten für ein normales Kabel. Dies wirkt sich auf den Preis des Kabels aus.
  • c. Wenden Sie sich an den Kabelhersteller, um zu prüfen, ob Ihr Kabel eine Bandbreite von 10 Gbit/s unterstützt.

 

3. Prüfen Sie, ob andere Ports auf der PCIe-Karte verwendet werden.

 

  • Die Gesamtbandbreite der 5 Ports auf der PCIe-Karte beträgt 20 Gbit/s.
  • Der USB-Typ-A-Port in der Nähe der PCIe-Schnittstelle nimmt ausschließlich 10 Gbit/s Bandbreite in Anspruch. Die restlichen vier Ports teilen sich 10 Gbit/s Bandbreite. Wenn diese vier Ports gleichzeitig genutzt werden, weist die PCIe-Karte die Bandbreite intelligent den entsprechend externen Geräten zu.

BEWERTUNGEN

DOWNLOADS